Verleugne nicht deinen Seele,

denn sie ist das Einzige,

was du wirklich besitzt!

Und das Einzige was bleibt,

wenn alles andere vergangen ist.

1 Kommentar 16.7.11 21:43, kommentieren

Werbung


Ich finde der Anfang von etwas ist immer am schwersten zu beschreiben als das Ende. Wo fängt man am besten an und wo hört man auf. Vieleicht sollte ich ganz von vorne beginnen.

Ich hatte ein beste Freundin...ich muss immer noch sehr oft an sie denken und mich fragen ob ich es nochmal versuchen sollte und ihr noch eine chance geben. Fragen über fragen. Es tut immer noch so weh, wen ich an sie denken. Aber so ist das halt man freundet sich mit jemanden an und lässt ihn nah an sich ran. Dann ist es auch nicht verwunderlich wen man dann verletzt wird, und sich entscheidet getrennt wege zu gehen.

Wir waren 7 Jahre befreundet. sind durch dick und dünn gegangen. Bis der Tag kam an dem sie zum ersten mal eine Freundin hatte. An diesem Tag hat sie sich total geändert. Und obwohl ich ihre freundin nicht leiden konnte, weil sie so ordinär und dumm war. Habe ich sie akzepiert und nix dazu gesagt. Sie die immer ordentlich,klug, lieb, pünklich und zufalläsig war, hat sich jetzt nun in das genaue gegenteil verwandelt. Das war der ersten teil der verletztent war. Dann fing sie an mich zu belügen und erzählte dann meiner freundin warum sie nicht kommt und was los ist. Kann man den nicht auch mal ohne seine freundin kommen? ist das so schwer? die antwort lautet von ihr ja, und die bedingung das sie jetzt zusammen sind und nur zusammen weg gehen. daran sollten wir uns gewöhnen. Ich sagte, aber man hat nur einmal 5 Jähriges, das war der Jahrestag von mir und meiner Freundin. und sie hat ihn versaut. Es war so schlimm und enttäuscht das ich geweint hab. und weil es meine freundin nicht ertragen kann wenn ich weine, hat sie sie angerufen und mit ihr klartext geredet. was dann natürlich ausgeartet ist und wir 1 monat nicht mit einander geredet haben. Dann kam die Trennung, und Sie war aufeinmal wieder da. Sie entschuldigte sich und meinte es wäre die rosa brille gewesen. Ich dachte mir nur, ja klar ihr wart 2 Jahre zusammen seid zusammen gezogen, aber es war die rosa brille. Wie dem auch sei. ich hab ihr also verziehen, aber konnte ihr nicht so richtig mehr vertrauen.

Und es kam wie es kamen musste 2 Jahre später hatte sie wieder eine neue freundin und mit ihr wiederholte sich die Geschichte wieder. es war wie ein dejeawü(ist bestimmt falsch geschrieben).Diesmal war der auslöser jedoch mein Geburtstag, wo ich sie schon 3 monate vorher eingeladen hatte. Zwei Tage vor meinem Geburtstag rief sie an un d sagte das ihre Freundin ihr tickits für die kappensitzung geschnekt hat und das sie da hin geht. Ich sagte:,, aber das ist an meinem geburtstag, du wusstes doch das ich feiere und dich dabei haben will." darauf hin meinte sie:,, ich komme morgens und wir frühstücken zusammen"ich stimmt zu war aber so verletzt über ihr verhalten.Am morgen an meinem Geburtstag kam sie nun und wir frühstücken zusammen ich sagte ihr was mich bedrückt und fing an zu heulen. (das war so beschämend für mich, wen ich so darüber nach denke)sie meinte nur ich müsste das versehen sie will ja nicht ihre freundin enttäuschen. Das ende vom lied war das es mir so schlecht ging da ich es nicht verheimlichen konnte vor meiner freundin und die total ausgerasest ist und ihr dann die meinung gesagt hat. Die antwort darauf waren ausdrücke und ablehnung.

ich fage mich nur wo meinen beste freundin hat ist? was ist mit ihr passiert?

1 jahr war funkstille. dann rief ich sie an und machte ein treffen mit ihr aus wo wir uns entweden wieder vertragen oder getrennt wege gehen.

An dem abend trafen wir uns. ich sagte ihr alles was mich belastet und wartet auf ihre reaktion. ich musste so mit mir kämpfen um nicht los zu heulen, weil ich sie immer noch als meine beste freundin ansah, der mensch der mir immer ´gehofen hat auf dem verlass war. Ihr antwort auf alles war ein schock für mich. Sie meinte sie will keine freunde mehr haben. sie will nur noch oberflächliche beziehungen haben. und das wen sie mit der uni fertig ist, dann evl. wieder freunde haben will. ich war so schockiert über das war sie gesagt hat das ich nix erwiedern konnte. und dann sagt:,,du wirst ein sehr einsamer Mensch werden,so ganz ohne freunde" Dann sind wir getrennte wege gegangen.

das ganze ist nun 1 jahr her. Und ich habe sie zufällig, als ich mit einem freund unterwegs war, wieder getroffen. sie war wieder ganz wie früher, offen, herzlich,anteilnehmend. und hat sich sehr darüber gefreundt mich zu sehen, so sehr das sie mich sogar umarmt hat.Sie sagte ich sollte mich doch mal wieder bei ihr melden dann reden wir. ich hab es nicht getan. wenn sie reden will dann soll sie doch anrufen,oder nicht?Warum soll ich mir das geben und mich noch einmal so verletzten lassen?!

jetzt denke ich darüber nach ob sie sich doch geändert hat. hat sie noch eine chance verdient? oder nich?Ich weiß nicht.....vieliecht sehe nur ich das so......bis jetzt hat sie sich noch nicht gemeldet und ich werde es nicht tun.

16.7.11 18:00, kommentieren